Adventsgedichte
- Besinnliches zum Advent -







Zum 4. Advent


4. Advent

Von allen uns'ren Kerzen
brennt die vierte nun im Herzen.
Und ist nicht die Weihnachtszeit
immer noch die schönste Zeit?

Nun brennt das Licht in vollem Glanz,
es leuchtet froh der goldne Kranz.
Die letzte Kerze ist nun an,
bald klopft er an, der Weihnachtsmann.

Nun ist es nur noch kurze Zeit,
dann kommt das Fest der Christenheit.
Wir warten auf das Jesuskind,
geboren neben Ochs und Rind.

Doch Jesus ist kein Kind geblieben,
zum König ist er aufgestiegen.
Das Weihnachtsfest erzählt davon,
das Jesus ist des Gottes Sohn.

So wünschen wir nun frohe Tage,
für alle Menschen jeder Lage.
Schau'n sie auf zum Himmelszelt,
wo Gott die Welt in Händen hält.



Edwin Groene







Startseite: www.christliche-autoren.de

In christliche-autoren.de suchen:


Übersicht Weihnachtsgedichte



© www.christliche-autoren.de


www.christliche-autoren.de - Ein evangelistisches Projekt gläubiger Christen.
In Kooperation mit Lichtarbeiter & Jahreslosung 2012 & Weihnachtsgeschichte