U(h)rknall
- christliche Gedichte -





U(h)rknall




In allen Büchern ist zu lesen:
Der Erde lange Sonnenrunden
sind Milliarden Jahr' gewesen -
so hätten wir's herausgefunden.

Wir woll 'n dem Stern genau erklären,
wie denn sein Anfang war im All,
wie Urgewalten Stoff gebären,
und ihn gestalten Fall für Fall.

Doch der Planet schaut ziemlich traurig
auf seine Lebensuhr und staunt:
die Nullen findet er ganz schaurig,
und das macht ihn nicht gut gelaunt;

weil er den Macher aller Dinge
zu seinem Glück persönlich kennt,
der durch ein kleines Wort schafft Ringe
am Bau m, den man dann Ur-Baum nennt.

Wer in Millionstel von Sekunden
komplette Organismen heilt,
der spricht nur wenig Erdenstunden -
und Welten sind herbeigeeilt.

Ein Blinder sucht von spät bis frühe
bis einen Teil vom Raum er spürt,
wer sehen kann, hat ohne Mühe
gleich jede Einzelheit berührt.

So tasten wir als Erdenwesen
uns kläglich durch den dunklen Wust -
wann werden endlich wir genesen,
uns zu Dem wenden, der's gewusst!?



Ursula Hellmann



weitere Texte dieser Autorin:
Erfroren im Feuer






Startseite: www.christliche-autoren.de
Übersicht Gedichte: christliche Gedichte
Übersicht Liebesgedichte: Liebesgedichte


In christliche-autoren.de suchen:

www.christliche-autoren.de - Ein evangelistisches Projekt gläubiger Christen.
In Kooperation mit Jahreslosung Andacht & Andachten & Liebesgedicht