Eine Super-Idee!
- christliche Kurzgeschichte -





Eine Super-Idee!




Neumeiers sind aus dem Urlaub zurück. Wir trafen uns im Gemeindehaus, und Frau Neumeier schwärmte von dem schönen Campingplatz direkt am Strand auf einer französischen Atlantikinsel.
Ich war schon ganz gespannt, was Neumeiers diesmal Außergewöhnliches erlebt hatten. Tatsächlich erzählte sie mir auch eine hinreißende Story:
„Erinnern Sie sich noch an das bequeme Strandkleid, das ich mir extra für die Ferien kaufte? An unserem ersten Wochenende nahm ich es mit ins Waschhaus. Was mich dann davon abgehalten hat, statt in dem Kleid doch lieber im Badeanzug zurück zum Zelt zu gehen – ich weiß es nicht mehr. Das Kleid blieb dort hängen. Erst beim Abendessen fiel es mir wieder ein. Ich hechtete ins Waschhaus – suchte alles ab – das Kleid war verschwunden! Ach, wie war das ärgerlich! Nicht genug damit verschwand am nächsten Tag auch noch unser stabiler Eimer, in dem ich die selbstgesammelten Muscheln gewaschen hatte. Unsere Tochter ließ aus versehen zwei Esslöffel am Spültrog liegen. Sie ging sofort wieder zurück – aber die Löffel hatten bereits Beine bekommen.“
Frau Neumeiers Bericht regte mich auf. „Haben Sie denn nichts unternommen?“
„Doch, aber etwas anderes, als Sie ahnen,“ lächelte sie spitzbübisch. „Am nächsten Tag nahm ich meinen Block mit dem romantischen, fliederfarbenen Briefpapier und die Bibel in französischer Sprache. Mit unserer schönsten Handschrift haben meine Tochter und ich eine Reihe Verse aus den Apostelbriefen von Paulus abgeschrieben. Die Verse handeln von dem großen Geschenk, das uns Gott mit Jesus Christus macht. Das Blatt haben wir dann, sauber gefaltet, im Waschhaus abgelegt, so dass es jedem Besucher sofort auffallen musste. Zwei Stunden hielt ich es aus – dann musste ich einfach nachschauen! Das Blatt war fort!

Frau Neumeier lachte herzlich, und ich stimmte mit ein. „Und wie ging es weiter?“
„Ja, was meinen Sie? Es gibt auf diesem Campingplatz vier große Waschhäuser. Da hatte ich den Rest des Urlaubs viel Gelegenheit, mein Briefpapier aufzubrauchen. Meine Tochter und ich überboten uns fast im Heraussuchen von Bibelversen, die wir den eifrigen Dieben mit auf den Weg geben wollten. Es blieb kein einziges Blatt liegen, wir fanden auch keins davon zerrissen oder zerknüllt wieder – sie fanden alle ihre Leser. Das hoffe ich wenigstens. Worüber ich mich heute noch ärgere, ist, dass ich nicht unsere Zeltplatz-Nummer darauf notierte. Vielleicht hätte sich ja ein persönliches Gespräch ergeben.“
Frau Neumeier stimmte mir voll zu, als ich erwähnte, dass dies eventuell der einzige Campingplatz Europas sei, auf dem diese Art Predigt „angenommen“ würde.
Die Fantasie dieser Camping-Fans ist damit bei weitem nicht erschöpft. Sicher kann sie uns ein paar gute Tipps geben, bevor wir nächste Woche nach Österreich fahren!



Ursula Hellmann



weitere Texte dieser Autorin:
Ent-fesselt
Erfroren im Feuer
U(h)rknall






Startseite: www.christliche-autoren.de
Übersicht Kurzgeschichten: christliche Kurzgeschichten
Übersicht Liebesgedichte: Liebesgedichte


In christliche-autoren.de suchen:

www.christliche-autoren.de - Ein evangelistisches Projekt gläubiger Christen.
In Kooperation mit Jahreslosung Andacht & Andachten & Liebesgedicht