Staunen und Zweifeln
- Alles braucht seine Zeit -





Staunen - Zweifeln *)




Alles braucht so seine Zeit:
Das Säen wie das Ernten. **)

Suchen - Finden
Lösen - Binden
Ruhen - Hasten
Essen - Fasten
Sammeln - Jagen
Nein- und - Ja-Sagen.

*~*~*~*~*~*~*~* *~*~*~*~*~*~*~*

Wachstum, bis dass Frucht sich zeigt... .
Wer weiß, ob Entwicklung aufwärts steigt?
Rechtes Tun verheißt den 'Segen'
auf allen Lebenswegen.

*~*~*~*~*~*~*~*

Ob es uns die Sterne deuten,
weil wir's Weltall schon ausbeuten?
Ob wir morgen weitergehen,
Froh, aufgerichtet weitersehen?
Fraglich, ob wir dadurch lernen.
Glück steht nicht in den Sternen.

*~*~*~*~*~*~*~* *~*~*~*~*~*~*~*

Schönes bilden - handfest bauen.
Keine Kleinigkeit ...!
Gelingt's uns nicht Gott zu vertrauen,
fehlt's uns an Weitsicht;
müssen 'wiederkauen'.

*~*~*~*~*~*~*~*

Uns're Frucht wird sichtbar sein,
womöglich mancher Edelstein... .
Bestimmt einmal in Ewigkeit.
Noch hat alles seine Zeit.

*~*~*~*~*~*~*~* *~*~*~*~*~*~*~*


*) Titel: Staunen und / oder Zweifeln
Idee: in Anlehnung an das Motto von 'Pro-Christ'
**) vergl. Das Buch der 'Prediger' Kap. 3,1-8 ff.



Lutz Wolfgang Scheffel






weitere Texte dieses Autors:
Die Wiederkunft Jesu
Neubeginn
Von Stolpersteinen und Lebenszielen
Okkultismus


Startseite: www.christliche-autoren.de
Übersicht Gedichte: christliche Gedichte

In christliche-autoren.de suchen:





• für www.christliche-autoren.de

www.christliche-autoren.de - Ein evangelistisches Projekt gläubiger Christen.
In Kooperation mit Lichtarbeiter & Lichtarbeit & Andachten