Jesus, Gottes Sohn
- Der einzig wahre Gott -





Jesus Christus ist Gott!




Liebe Leser/innen gestern bekam ich Post von einem Leser, der mich davon überzeugen wollte, dass Jesus nicht Gott ist und es keine Dreieinigkeit gäbe. ER sei NUR EIN Menschensohn.
Dreieinigkeit sei Lüge, die ich verbreiten würde!
Ich möchte hier nur einige Schriftstellen anführen, wo DIE BIBEL SELBER davon zeugt, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist. Für mich gibt es da keinerlei Zweifel. Jesus ist Menschensohn ja, aber auch Gottes Sohn und GOTT!

Zunächst erfüllt sich in Jesus alles was die alten Propheten besonders Jesaja vorausgesagt haben.

Lukas berichtet:
Und er kam nach Nazareth, wo er aufgewachsen war, und ging nach seiner Gewohnheit am Sabbat in die Synagoge und stand auf und wollte lesen. 17 Da wurde ihm das Buch des Propheten Jesaja gereicht. Und als er das Buch auftat, fand er die Stelle, wo geschrieben steht (Jesaja 61,1-2): 18 »Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, zu verkündigen das Evangelium den Armen; er hat mich gesandt, zu predigen den Gefangenen, dass sie frei sein sollen, und den Blinden, dass sie sehen sollen, und den Zerschlagenen, dass sie frei und ledig sein sollen,19 zu verkündigen das Gnadenjahr des Herrn.« 20 Und als er das Buch zutat, gab er's dem Diener und setzte sich. Und aller Augen in der Synagoge sahen auf ihn. 21 Und er fing an, zu ihnen zu reden: Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren.



Die gesamte heilige Schrift zeugt von VATER SOHN UND HEILIGEM GEIST. Diese Drei zeugen voneinander, arbeiten niemals gegeneinander und sind immer EINS!
JESUS ist im VATER, der VATER in ihm, der Heilige Geist macht Jesus groß und damit den Weg zum Vater frei und alle drei wirken zusammen und Jesus macht sich in seinem gesamten Wirken vom Vater abhängig und niemals gibt es zwischen diesen dreien einen Widerspruch.

Jesus wird in der heiligen Schrift mehrfach als SOHN GOTTES, DES EINZIGEN WAHREN GOTTES bezeugt.
Jesus selber bezeugt es vor dem Hohen Rat bei seiner Verurteilung : DU sagst es ich BIN GOTTES SOHN!
Matthäus 26:
Aber Jesus schwieg still. Und der Hohepriester sprach zu ihm: Ich beschwöre dich bei dem lebendigen Gott, dass du uns sagst, ob du der Christus bist, der Sohn Gottes.64 Jesus sprach zu ihm: Du sagst es. Doch sage ich euch: Von nun an werdet ihr sehen den Menschensohn sitzen zur Rechten der Kraft und kommen auf den Wolken des Himmels.



Der Vater selber bezeugt Jesus als seinen Sohn:
Mt. 3,17
Und siehe, eine Stimme vom Himmel herab sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.
Mt. 17,5
Als er noch so redete, siehe, da überschattete sie eine lichte Wolke. Und siehe, eine Stimme aus der Wolke sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe; den sollt ihr hören!
Mk. 1,11
Und da geschah eine Stimme vom Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen.
Mk. 9,7
Und es kam eine Wolke, die überschattete sie. Und eine Stimme geschah aus der Wolke: Das ist mein lieber Sohn; den sollt ihr hören!
Lk. 3,22
und der Heilige Geist fuhr hernieder auf ihn in leiblicher Gestalt wie eine Taube, und eine Stimme kam aus dem Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen.

Der heilige Geist kam auf ihn herab als er getauft wurde:
Mt. 3,16
Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser. Und siehe, da tat sich ihm der Himmel auf, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und über sich kommen.

Sogar die unsichtbare Welt erkennt Jesus als Sohn Gottes:
Mk. 1,24
Was willst du von uns, Jesus von Nazareth? Du bist gekommen, uns zu vernichten. Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes!
Mk. 5,7
und schrie laut: was willst du von mir, Jesus, du Sohn Gottes, des Allerhöchsten? Ich beschwöre dich bei Gott: Quäle mich nicht!



Soviele Zeugnisse reden über Jesus als Sohn Gottes. Er sitzt zur RECHTEN GOTTES von wo er kommen wird.
Eine Stelle aber ist noch wirklich eindeutig.
Sie lässt keinen Zweifel mehr offen.
JESUS CHRISTUS IST DER SOHN GOTTES, im FLEISCH GEKOMMEN, aber dennoch GOTT!


Hier 1. Johannes 5 in sechs verschiedenen Übersetzungen:
LUT Luther 1984
20 Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns den Sinn dafür gegeben hat, dass wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.
ELB Rev. Elberfelder
20 Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen; und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.
HFA Hoffnung für Alle
20 Doch wir wissen, daß der Sohn Gottes zu uns gekommen ist, damit wir durch ihn Gott kennenlernen, der die Wahrheit ist. Durch Jesus Christus, seinen Sohn, haben wir Gemeinschaft mit Gott. Ja, Jesus Christus ist selbst der wahre Gott. Er ist das ewige Leben.
GNB Gute Nachricht Bibel
20 Wir wissen aber: Der Sohn Gottes ist gekommen und hat uns die Augen geöffnet, damit wir den einzig wahren Gott erkennen. Wir sind mit dem einzig wahren Gott verbunden, so gewiss wir verbunden sind mit seinem Sohn Jesus Christus. Der ist der einzig wahre Gott, der ist das ewige Leben. (Vgl. Joh 1,14.18; 17,3; 20,28.)
EU Einheitsübersetzung
20 Wir wissen aber: Der Sohn Gottes ist gekommen und er hat uns Einsicht geschenkt, damit wir (Gott) den Wahren erkennen. Und wir sind in diesem Wahren, in seinem Sohn Jesus Christus. Er ist der wahre Gott und das ewige Leben.
NL Neues Leben
20 Und wir wissen, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns den einzig wahren Gott erkennen lässt. Und nun haben wir Gemeinschaft mit dem wahren Gott durch seinen Sohn Jesus Christus. Er ist der wahre Gott und das ewige Leben.

Auch war Jesus bei der Erschaffung der WELT DABEI, er war als Kind seines Vaters dabei , ja er spielte sogar auf der ERDE!

In Sprüche 8 wird er uns prophetisch vorgestellt als die WEISHEIT!
Die Weisheit als Gottes Liebling
22 Der HERR hat mich schon gehabt im Anfang seiner Wege, ehe er etwas schuf, von Anbeginn her. 23 Ich bin eingesetzt von Ewigkeit her, im Anfang, ehe die Erde war. 24 Als die Meere noch nicht waren, ward ich geboren, als die Quellen noch nicht waren, die von Wasser fließen. 25 Ehe denn die Berge eingesenkt waren, vor den Hügeln ward ich geboren, 26 als er die Erde noch nicht gemacht hatte noch die Fluren darauf noch die Schollen des Erdbodens. 27 Als er die Himmel bereitete, war ich da, als er den Kreis zog über den Fluten der Tiefe, 28 als er die Wolken droben mächtig machte, als er stark machte die Quellen der Tiefe, 29 als er dem Meer seine Grenze setzte und den Wassern, dass sie nicht überschreiten seinen Befehl; als er die Grundfesten der Erde legte, 30 da war ich als sein Liebling bei ihm; ich war seine Lust täglich und spielte vor ihm allezeit;31 ich spielte auf seinem Erdkreis und hatte meine Lust an den Menschenkindern.

So sind viele der Bilder des Alten Testamentes ein prophetischer Hinweis auf Jesus. Bis in die Offenbarung hinein, wo wir das ENDE der WELT sehen, ist er der SOHN GOTTES und GOTT SELBER!
ER IST DAS A und O, das ALPHA und OMEGA, der ERSTE und DER LETZTE!
SOHN GOTTES UND GOTT, das EWIGE LEBEN und unser RETTER und HEILAND!
Ich könnte hier noch so viele Bibelstellen anführen, ich denke aber, es ist genug, wenn ihr wirklich auf der Suche seid, dann bittet ihn, es euch zu offenbaren WER ER IST!

HERR ich bete dass du dich uns offenbarst
als VATER,
als SOHN
als HEILIGER GEIST!
ZEIGE UNS WER DU BIST UND WIE DU BIST
Wir möchten dich erkennen und MEHR VON DIR SEHEN!

AMEN






Recht für TEXT & Bilder
Elke Aaldering








• Für www.christliche-autoren.de


www.christliche-autoren.de - Ein evangelistisches Projekt gläubiger Christen.
In Kooperation mit Lichtarbeit & Esoterik & Bibelstudium