Da bin ich wieder
- Noch ein Besuch in der Gedächtniskirche -





Da bin ich wieder


Gedächntniskirche

Doch heute mein Schöpfer,
war's gar nicht leise.
Bin ich traurig auf meine Weise;
Dir vertrau ich, mein Töpfer.

Die Sägen rattern, das Holz kracht.
Zwischendurch ertönt ein "Laudato Si"
aus der Orgel und wie!
Preise ich Dich, mein Herz lacht.

Heute bringe ich Dir kleine Sorgen;
auch sie können übermannen,
bald mache ich mich von dannen
und Dir vertrau ich den Morgen.

Auch bist Du der Herr meiner Tränen;
der großen und der kleinen.
Endlich durfte ich auch weinen
und brauch mich nicht zu schämen.

Ja, Herr Du großer Gott;
Du bist mächtig in Taten,
bei Dir lohnt sich alles Warten -
egal wie groß die Not.

Heute knie ich zu Deinen Füßen,
den dort komm ich zur Ruhe
von allem was ich tue.
Die Ewigkeit lässt grüßen.

Nun habe ich im Herzen Frieden,
mein Leben liegt in Deiner Hand
es ist so bunt wie diese Wand.
Herr achte auf meine Lieben.

Gebrauch mein Leben, wie Dir beliebt;
ich häng nicht am irdenen Glück;
zum Vergangenen blick ich nicht zurück,
denn von Dir bin ich geliebt.



Günther Höß




weitere Texte dieses Autors:
Die Narzisse von Saron
Erleuchtet
Offene Arme
Wenn meine Kräfte schwinden
Das Vaterherz
Wäre heute mein letzter Tag
Momente der Gnade
Führe meine Seele aus dem Kerker


Startseite: www.christliche-autoren.de
Übersicht Gedichte: christliche Gedichte

In christliche-autoren.de suchen:



• für www.christliche-autoren.de

www.christliche-autoren.de - Ein evangelistisches Projekt gläubiger Christen.
In Kooperation mit Lichtarbeiter & Andachten & Bibelleser