Abendrot
- Herz, gib auf deine Tage acht -





Abendrot


Abendrot

Abendrot wie bist du schön!
Ich kann mich an dir nicht satt sehn.
Deine sanften rosa und lila Nuancen
bringen meine Seele zum Tanzen.
Du beschließt mit Farben
der Liebe diesen Tag,
und ich leise mein Herz befrag' :

'Hast du geliebt?
Oder warst du ein Tagedieb?
Warst du Christus, Hand, Auge,
Ohr und Mund?
Wenigstens eine Stund'?
Wem bist du Nächste gewesen?
Konnte jemand Liebe
aus deinen Taten lesen?'

Die Farben weichen der Nacht.
'Herz, gib auf deine Tage acht.'


Angela Hilde Timm



weitere Texte dieser Autorin:
Ich liebe Blätter
Liebster Jesu mein
Du bist meines Lebens Licht
Das Rot Deiner Liebe
Die Sonne sinkt leuchtend
Die Gnadensonne
Neujahrsgruß
Lieber guter Vater
Septembertag
Unsere Gemeinde
Helmste im Blüten-Segen
Du bist der Weinstock
Ruhe und Stille
Adé Weihnachtsbaum
Jesus, lass deine Liebe flammen
Wer sich nicht freuen kann, ist ein armer Mann
III. Wahl?
Im Abendlicht
Fest der Sinne
Jesus, ich danke dir
Alles muss nun warten
Mein Freund, mach mit!
Die neue Zeit
Jesus, ich brauche nie zu hungern
Mein Herz
Picknick unter der verblühenden Linde
Ich bin gesegnet
Waldbesuch
Aufwachen möchte ich
Herr, du schenkst mir diesen Morgen
Sieh hin, höre doch
Woher kommt der Adventskranz?
Zur Ruhe kommen
Ich liebe Jesus, meinen Herrn
Gott zur Ehre - den Menschen zur Freude
Die Bäume und der Wildwuchs



Startseite: www.christliche-autoren.de
Übersicht Gedichte: christliche Gedichte


In christliche-autoren.de suchen:

www.christliche-autoren.de - Ein evangelistisches Projekt gläubiger Christen.
In Kooperation mit
Jahreslosung 2012 Andacht & Bibelstudium & Reiki